SIR eSports mit Fleiß zum Erfolg

POSTED BY Administrator 30. April 2020 in

Als offizielle Gründungsmitglieder von SIR eSports gelten: Noah "MrNoli" Reddmann , Noel "NIMT" Mayer. Beide Gründungsmitglieder sind bis heute noch aktiv und leiteten noch immer mit viel Lust und Leidenschaft die große Familie. Im Februar 2017 entstand der Clan, damals stand SIR für eine kleine Gemeinschaft die Freitags Abends gemeinsam zocken wollten. Da aber die Kernmitglieder den Drang nach etwas Neuem hatten und somit die Gründung von SIR eSports ansteuerten. Der damalige Gedanke war, dass man eine Plattform bieten wollte für Freunde und Familie. Der Schwerpunkt zu dieser Zeit lag zunächst auf dem Team Shooter ”Tom Clancy’s Rainbow Six Siege” Doch schnell bemerkten wir, dass auch andere Spiele-Genre ihre Aufmerksamkeit verdient hatten. Somit wurden auch Sportspiele wie FIFA oder auch Shooter Spiele bei SIR aufgenommen. Dadurch wuchs jedoch enorm schnell die Anzahl der Mitglieder innerhalb des Clans. Nach geraumer Zeit wurden auch andere Teamspiele bei SIR aufgenommen, um jedem das Passende bieten zu können. Aus einem kleinen Freundeskreis wurde nun ein großer Clan. Im Januar 2018 hatten wir die Grenze von 100 Mitglieder überschritten und merkten schnell, dass Qualität, genau wie im Realen Leben auch in Hinsicht auf das Online Gaming, besser sei als Quantität. Somit wurde die Anzahl der Clan-Spiele minimiert und auch die Auswahl der Member zwangsläufig geändert. Diesen Ansatz nutzten wir zeitgleich um uns neu zu strukturieren und uns neu zu entdecken. Die Anzahl unserer Mitglieder änderte sich in den folgenden Monaten immer mal wieder. Die größten Erfolge in den vergangenen Monaten verbuchte SIR in der Deutsche eSport Bundesliga (DeSBL). Hier holten wir uns im Sportspiel FiFa zweimal die Meisterschaft und im Shooter Spiel ”Tom Clancy’s Rainbow Six Siege” auch die Deutsche Meisterschaft. Nun standen wir mehr im Fokus der aktiven Spieler und haben Zuwachs an guten Spielern erhalten. Daher war SIR mehr oder weniger gezwungen mit zwei Teams in der Deutsche eSport Bundesliga anzutreten. Dies war notwendig um unsere Qualität noch weiter ausbauen zu können. Wie sich zum Glück herausstellte war dies auch kein Fehler, denn der erste Squad konnte daraufhin den 3. Platz belegen und sich wieder ein Stück verbessern. Nun war es an der Zeit gekommen, dass sich SIR spaltete. Einige von uns trennten sich ende 2018 vom Clan um sich anderweitig weiter zu entwickeln. Andere hingegen sind Inaktiv gegangen oder wollten sich mit neuen innovativen Spielen nicht mehr anfreunden. Die Struktur änderte sich ebenfalls. Aber ein kleiner Teil der großen Familie machte weiter. Dieser Teil konnte ihre spielerisches Talent als Team bündeln und mit vereinter Kraft mehrer Turniere auf der Online-Plattform ESL gewinnen. Nach einem guten Jahr trafen sich die Gründungsmitglieder von SIR eSports zu einem sehr bedeutsamen Gespräch. Den alle Gründungsmitglieder hatten wieder die Lust und die Leidenschaft gefunden die ihnen kurz vor ihrer Trennung verloren gegangen war zurück gefunden. Durch die Hilfe des zurückgebliebenen Kernteams und mit den Gründungsmitgliedern konnte somit eine Basis geschaffen werden. Wo klare wie als auch durch strukturierte Ziele sich gesetzt worden sind. Die Zukunft sah also gut aus und konnte mit viel Elan und mit einer gewaltigen Portion Leidenschaft fortgesetzt werden.

SIR eSports Management